Rückenschule - Physiotherapie Robert Christen GmbH

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rückenschule

Angebot > Physiotherapie
Rückenschule / Ergonomie, Gelenkschulung:
Hilfe für Ihren Rücken

Rückenschmerzen sind die häufigsten Beschwerden unserer Zeit.
Sie entstehen häufig durch Bewegungsmangel in Verbindung mit langem und falschem Sitzen.
Fehl- und Überbelastungen, wie beispielsweise Heben aus dem Kreuz, schädigen den Rücken zusätzlich.
 

Was beinhaltet die Rückenschule?

Sie lernen in der Rückschule unter anderem, die Anatomie und Funktionsweise des Rückens zu verstehen, Überlastungsgefahren im Alltag zu erkennen und damit  alltägliche Situationen rückengerecht auszuführen.

  • Aufklären über die wichtigsten anatomischen Gegebenheiten der Wirbelsäule und deren Funktion.
  • Erkennen der rückenbelastenden Haltungen und Bewegungsformen während Arbeit, Alltag und Freizeit, sowie Neuerlernen von rückenschonenden, wirbelsäulenfreundlichen Verhaltensweisen.
  • Dehnung der verkürzten und Kräftigung der abgeschwächten Muskulatur, um das optimale Muskelgleichgewicht wiederherzustellen.
  • Vermittlung von Entspannungstechniken
  • Beratung in Bezug auf funktionelle Gestaltung des Arbeitsplatzes unter Einsatz von einfachen Hilfsmitteln.
  • Schnelle Hilfe bei Beschwerden, Tips für Sport und Freizeit.
 

Was kann und was bewirkt Rückenschule?

Durch grundlegende Informationen erweitern Sie Ihre Kenntnisse über die Wirbelsäule und deren Funktionsweise und erfahren damit ihre außerordentlich wichtige Bedeutung als zentraler Teil des Bewegungsapparates.
Über intensive Schulung des Körpergefühls erkennen Sie Ihre eigenen Fehlhaltungen und -belastungen, lernen diese zu korrigieren und das neu erworbene wirbelsäulengerechte Verhalten im Alltag, am Arbeitsplatz und in die Freizeit zu integrieren.
Durch bewussten Umgang mit Ihrem Körper beugen Sie aktiv wirbelsäulenbedingten Beschwerden vor. Regelmäßige Übungen oder auch die bewusste Hinwendung zu einer entsprechenden Sportart schaffen ein leistungsfähigeres Muskelkorsett zur Stabilisierung der Wirbelsäule.
Dies wiederum trägt langfristig zum Erhalt Ihrer Arbeitsfähigkeit bei. Es werden Entspannungstechniken vermittelt, mit deren Hilfe Sie schneller Stress abbauen, Schmerzen lindern und neue Kraftreserven schaffen können. Dabei werden die geistige Leistungsfähigkeit, als auch das körperliche Wohlbefinden gesteigert.
Gemeinsam analysieren Sie mit Ihrem Therapeuten die Situation am Arbeitsplatz. Dies schließt die korrekte Einstellung der Arbeitsmittel (Stuhl, Tisch und Computer zB.) und deren funktionelle Anordnung mit ein.


Wir verkaufen und beraten Sie auch über Therapie unterstützende und den Rücken schonende Hilfsmitel, wie:

  • Diverse Gesundheitskissen
  • Rückenschonende Sitzhilfen (Sitzschale, Sitzkissen)
  • Sitz- und Gymnastikbälle
  • Gymnastikmatten
  • Therabänder

Die Gesundheitskissen können Sie bei uns unverbindlich ca. 1 Woche probeliegen.

Siehe Produkte                                             


         Siehe Produkt-Gallerie    







Die Wirbelsäule und ihre Ernährung

Unsere Wirbelsäule ist die Verbindung zwischen Schulter- und Beckengürtel. Und sie besitzt leider ein großes Handicap. Ursprünglich für den Vierfüßler 'geschaffen', schaffte sie es im Lauf der Jahrtausende nur unzureichend, sich den Anforderungen unseres Gangs anzupassen.
Die entscheidende Rolle spielt dabei der Druck der Erdanziehung. Er erschwert nicht nur die Blutversorgung der Bandscheiben, er sorgt auch dafür, dass sie durch den zunehmenden Aufrecht - Gang bereits im Kindesalter zum Erliegen kommt. Und dass ein steigendes Gewicht dieses Problem zusätzlich verstärkt, liegt auf der Hand.

Resultat: die Bandscheibe wird zum grössten, nicht durchbluteten Organ unseres Körpers.
Also sind wir gezwungen, unsere Bandscheibe selbst zu 'ernähren', um einen vorzeitigen Verschleiss zu verhindern. Wir müssen die Wirbelsäule regelmäßig und vorallem gezielt bewegen.
Vergleichbar einem Schwamm werden so die Nährstoffe durch ausdrückende und einsaugende knetende Bewegungen zugeführt.

Tun wir dies nicht, oder bleiben wir über mehr als 3 Minuten unverändert in der gleichen Haltung, indem wir beispielsweise mit gebeugtem Rücken sitzen, beginnt der Bandscheibenkern zu wandern und die Bandscheibe sich zu verformen.
Bei einer zusätzlichen starken Belastung und bei einem entsprechenden Verschleiss der Bandscheibe, kann es zum Bandscheibenvorfall kommen (Protrusion oder Prolaps).
Drückt dieses vorgefallene Gewebe nun auf einen Nerven, kommt es zu fortgeleiteten (radikulären) Schmerzen, z.B. dem Ischias-Schmerz, oder sogar, bei einem entsprechendem starken Druck auf den Nerven, zu Lähmungserscheinungen.

Die Wirbelsäule und ihre Bauelemente

Wir können nicht über die Stabilisierung der Wirbelsäule sprechen, ohne nicht auch die übrigen Partner bzw. Bauelemente zu erwähnen, die Ihr neben den Wirbeln und Bandscheiben bei Ihrer Aufgabe helfen.

  • Die Wirbelgelenke, sie verbinden die Wirbel hinten
  • Die Muskeln (sie stabilisieren wie Wanten eines Segelschiffs)
  • Die Doppel-S-Biegung, sie dient als 'Stossdämpfer' beim Gehen und Springen
  • Die Bänder.
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü