McKenzie Konzept - Physiotherapie Robert Christen GmbH

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

McKenzie Konzept

Angebot > Manualtherapie
Therapie nach Mc Kenzie

Von ROBIN MCKENZIE entwickeltes Untersuchungs- und Behandlungsprogramm insbesondere für Patienten mit Rückenbeschwerden im Bereich der Lendenwirbelsäule.
Die Methode ist auch im Bereich der Halswirbelsäule und Brustwirbelsäule anwendbar.

McKenzie definiert verschiedene Syndrome:
die Schmerzzuständen oder Bewegungseinschränkungen des Haltungs- und Bewegungsapparats zugrunde liegen können.
Er teilt die Patienten nach dem von ihm entwickelten Befundschema in eine oder mehrere der folgenden Kategorien ein:
  • Haltungssyndrom
  • Mechanische Deformation (z.B. Überdehnung) von Strukturen des Halteapparats unter längerer Belastung, charakterisiert durch intermittierende haltungsabhängige Schmerzen.

Behandlungs-Ziele:
  • Schmerzlinderung,
  • Wiederherstellung der Funktion,
  • Anleitung zur Selbständigkeit durch gezieltes Übungsprogramm für den Umgang mit Kreuzschmerzen - auch im Sinne der Prophylaxe

Beispiele für den Einsatz sind:
  • Akute, subakute und chronische Kreuzschmerzen
Charakterisiert durch langsamen oder plötzlich auftretenden, eher stechenden Schmerz - mit oder ohne Ausstrahlung ins Gesäß oder weiter ins Bein und begleitende Einschränkungen der Beweglichkeit intermittierende Ischialgien.

 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü